Home  

    über mich  

    Freedom of movement  

    Tanzen  

    Feldenkrais  

    Termine  

    Kontakt / Impressum  

    Links  

  Medien / CDs & DVDs /    Videos 



klicken zum Vergrößern

Dr. Sc. Moshe Feldenkrais


Geboren am 6. Mai 1904 war er eine faszinierende Persönlichkeit, die an der Geschichte des 20. Jahrhunderts aktiv teilnahm. Er verliess seine Heimat in Osteuropa (Russland) in jungen Jahren (14) und wanderte zu Fuss nach Palaestina. Er ging zum Studium nach Paris und arbeitete mit dem späteren Nobelpresiträger Frederic Joliot-Curie auf dem Gebiet der Atomphysik zusammen.

Er traf mit Jigaro Kano zusammen, dem Begründer des Judo und wurde der erste Europäer, der einen schwarzen Gürtel in dieser Kunst erwarb. Als die Nazis Frankreich einnahmen, floh er nach England und arbeitete dort für das Verteidigungsministerium. Seine Mitarbeit an der Gründung des Staates Israel, brachte ihn in Kontakt mit dem späteren Staatspräsidenten David Ben Gurion.

Inmitten all dieser Aktivitäten studierte er seine problematischen (durch einen Unfall verletzten) Knie, und entwickelte das, was wir als die Feldenkraismethode kennen. Seine Studien des menschlichen Lernpotentials brachten ihn in Kontakt mit einigen der brilliantesten Denker und Talente seiner Zeit:

Yehudi Menuin, Margaret Mead, Gregory Bateson, Julius Erving, Milton Ericson, Peter Brook; und die Liste ist damit noch nicht zu Ende. Vor seinem Tode 1984 schrieb Feldenkrais mehrere Bücher und trainierte hunderte von Menschen in seiner Arbeit.

Werke: u.a.

  • Body and Mature Behaviour, A Study of Anxiety, Sex, Gravitation and Learning, 1949
  • Deutsch: Der Weg zum reifen Selbst, Phänomene menschlichen Verhaltens. Paderborn, Jungfermann 1994
  • Das starke Selbst. Anleitung zur Spontaneität. Suhrkamp Taschenbuch 1957
  • Bewusstheit durch Bewegung. Der aufrechte Gang. Suhrkamp Taschenbuch 429

« zurück